NiedersachsenSEK - Einsätze

Weihnachten hinter Gittern | SEK nimmt flüchtigen Strafgefangenen fest

Symbolfoto | Foto Archiv: © HannoverReporter.de
Symbolfoto | Foto Archiv: © HannoverReporter.de

Ein 27-jähriger Häftling der Justizvollzugsanstalt Hannover war am 29.11.2012 in Begleitung von zwei Justizbediensteten zu einem Zahnarztbesuch in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Er saß zu diesem Zeitpunkt wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung in der JVA Hannover in Untersuchungshaft. Vor dem Gebäude der Hochschule gelang es dem Häftling, sich der Aufsicht der beiden Justizbeamten zu entziehen und mit angelegten Handfesseln zu flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Umgehend nach der Flucht nahmen die Zielfahnder des ZKD Hannover die Ermittlungen auf, in deren Verlauf sich Hinweise verdichteten, dass sich der Flüchtige in der Wohnung einer Bekannten in Laatzen aufhalten könnte. Mit Unterstützung von Beamten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Niedersachsen gelang es den Ermittlern, den 27-Jährigen heute Mittag (20.12.2012) gegen 12:10 Uhr in der Wohnung widerstandslos festzunehmen. Die Fahnder gehen davon aus, dass sich der Mann in der Zwischenzeit vorwiegend in Hannover aufgehalten hatte.

Nach seiner Festnahme brachten die Polizisten ihn zurück in eine Justizvollzugsanstalt wo er nun seine Weihnachtsfeiertage verbringen wird.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.