NRW

SEK-Einsatz: Psychisch erkrankter Mann bedroht Rettungskräfte und Polizei

Blankenheim-Blankenheimerdorf | Am frühen Donnerstagabend gegen 18 Uhr kam es zu einem größeren Polizeieinsatz mit Beteiligung von Spezialeinheiten, nachdem ein polizeibekannter 40-jähriger Mann aus Blankenheim in seinem Haus randalierte. Der offenbar psychisch erkrankte Mann zerschlug mehrere Fensterscheiben und Mobiliar im Haus. Besorgte Nachbarn hatten wegen seines Verhaltens den Rettungsdienst angerufen. Als die Rettungssanitäter an der Adresse eintrafen, stand ihnen plötzlich eine männliche Person mit einem ‚Schlachterbeil‘ gegenüber und verweigerte jegliche Behandlung.

Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der Polizei zerschlug der 40-jährige Mann mehrere Fensterscheiben und Lampen im Haus und drohte damit, Gasflaschen zur Explosion zu bringen. Im weiteren Verlauf zündelte der Mann im Haus.

Anzeige

Die zwischenzeitlich alarmierten und eingetroffenen Spezialeinsatzkräfte sowie Beamte einer Verhandlungsgruppe konnten den Mann zur Aufgabe bewegen und gegen 19.40 Uhr überwältigen. Aufgrund seines Gesundheitszustandes wurde der Mann in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen. Der Mann bewohnt allein eine Wohnung in einem freistehenden Haus etwas abseits der Dorfbebauung, wodurch es nach Angaben der Polizei zu keiner Fremdgefährdung kam.

Die Sachschadenshöhe beträgt etwa 2.500 EUR.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.