NRW

Spezialeinheiten beenden Bedrohungslage in Essen

Polizeibeamte eines Spezialeinsatzkommandos NRW | Symbolfoto: © Tomas Moll | fjmoll.de
Polizeibeamte eines Spezialeinsatzkommandos NRW | Symbolfoto: © Tomas Moll | fjmoll.de

Besorgte Anwohner meldeten am vergangenen Samstag (01.02.2014) gegen 17.50 Uhr der Essener Polizei, dass ein junger Mann in seiner Wohnung randalieren und Gegenstände aus seinem Fenster werfen würde.
Polizeikräfte sperrten den Bereich rund um das Haus am Wilhelm-Bernsau-Weg ab und versuchten mit dem Mann in Kontakt zu treten. Dieser lehnte jedoch sämtliche Kontaktversuche mit den Beamten ab und legte sich mehrere Messer griffbereit zu recht.

Beamte der Spezialeinheiten aus dem nahen Rheinland wurden alarmiert und trafen kurze Zeit später am Einsatzort ein. Anschließend drangen die SEK-Kräfte in die Wohnung ein und überwältigten den jungen Mann unverletzt.

Zur Prüfung seines Gesundheitszustandes kam er stationär in ein Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.