SEK - Einsätze

Rauschgifthändler durch SEK und MEK in Berlin festgenommen | 40 Kg Kokain beschlagnahmt | + + + UPDATE + + +

berlin4
Teil des sichergestellten Geldes | Foto: Polizei Berlin

UPDATE + + | Berlin – Nach mehrmonatigen Ermittlungen des beim Landeskriminalamt (LKA) Berlin für die Bekämpfung der Organisierten und Bandenkriminalität zuständigen Dezernates wurden im Auftrag der Berliner Staatsanwaltschaft gestern Abend (02.08.2011) insgesamt 14 Durchsuchungsbeschlüsse gegen eine Gruppe von deutschen, türkischen und libanesischen Kokainhändlern und -schmugglern vollstreckt.

Die Polizeibeamten nahmen fünf mutmaßliche Drogenhändler im Alter von 30 bis 38 Jahren in Wohnungen in Charlottenburg und Schöneberg fest. Dabei kamen neben dem Spezialeinsatzkommando (SEK) auch das Mobile Einsatzkommando (MEK) Berlin, Festnahmekräfte einer Einsatzhundertschaft und Kriminaltechniker zum Einsatz, wie die Staatsanwaltschaft und Polizei Berlin gemeinsam mitteilen.
Bei den Durchsuchungen konnten die Polizisten rund 40 Kg Kokain mit einem Straßenverkaufswert von rund 2,5 Millionen Euro und Bargeld in einer Größenordnung von mehr als einer Million Euro sowie zwei scharfe Schusswaffen sicherstellen.
Die Festgenommenen wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin einem Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt.

 

Bilder der sichergestellten Drogen und Geldes. Ausserdem präpariertes Fahrzeug mit Drogenversteck | Fotos: Polizei Berlin

[slideshow id=59]

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

One Comment

  1. diesen Menschenverachtenden Dealer wurde Gott sei Dank das Handwerk gelegt,
    hoffentlich werden die ausgewiesen, kriminell gewordenen Ausländer ausweisen, ( sollten diese die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen wieder entziehen )
    Viel Spaß in der Türkei oder im Iran

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.

SUMMER SALE!

Zahlreiche Produkte drastisch reduziert.

 

Patches, EDC-Taschen und vieles mehr