Köln  –  Spezialkräfte der Polizei Köln konnten am vergangenen Montag (23.04.2012) in einem Industriegebiet in Siegen einen 31-jährigen Autoschieber festnehmenn. Das ermittelnde Kriminalkommissariat stellte in einer Werkstatthalle im Ortsteil Neunkirchen fünf hochwertige, umfrisierte Sportwagen sowie zwei Lkw samt Kühlauflieger sicher.

Bereits am 27. März 2012 hatten zunächst unbekannte Autodiebe einen BMW X 5 in Köln-Marienburg entwendet. Dieses Fahrzeug konnte am Freitag (20. April) im Raum Siegen festgestellt werden. Am Montagnachmittag dann gegen 14:00 Uhr schlugen die Fahnder der Polizei Köln zu. In der Halle wurde der 31-Jährige festgenommen. Gleichzeitig wurden dort die Fahrzeuge, umfangreiche Werkzeugtools sowie geringe Mengen an Rauschgift sichergestellt.

Die Diebesbande war seit Januar dieses Jahres weit überörtlich aktiv gewesen. Wie sich herausstellte, stammten die Lkw-Schlüssel aus einem Büroeinbruch im niederländischen Geldermalsen. In der Nacht vom 2. auf den 3. März brachen die Täter dort einen Tresor auf und entwendeten anschließend die schweren Renault- und DAF-Transporter.

Neben dem in Köln entwendeten BMW X 5 konnten die drei weiteren sichergestellten BMW X5 bereits Diebstählen in Bonn (2x) und Frechen zugeordnet werden. Der 3er BMW war in Olpe entwendet worden. Teilweise hatten die Täter die Sportwagen bereits mit Kennzeichendubletten und gefälschten Fahrgestellnummern versehen.
Der Gesamtwert der sichergestellten Fahrzeuge wird mit mindestens 600 000 Euro beziffert.

Der 31-Jährige ist bereits zuvor mit Verkehrsdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen. Es ist beabsichtigt, den Festgenommenen dem Haftrichter im Amtsgericht Siegen vorzuführen.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.