SEK - Einsätze

SEK-Beamte stellen 24-Jährigen in Hannover

Hannover – Kannte der 24-Jährige sein Opfer – oder geriet der jugendliche Radfahrer zufällig in die Schusslinie des Mannes? Ein um sich schießender junger Mann hat am Samstag in Hannover für mehrere Stunden die Polizei in Atem gehalten. Der 24-Jährige hatte sich im Stadtteil Misburg nach Angaben der Polizei zunächst mit einem Taxifahrer gestritten. Anschließend schoss er auf der Straße einem entgegenkommenden 16 Jahre alten Radfahrer aus bislang ungeklärten Gründen in den Oberschenkel.Der Jugendliche kam schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Täter flüchtete, konnte aber am Abend durch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei gestellt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Ein Haftrichter ordnete am Sonntag Untersuchungshaft an.

Warum es zu dem Streit mit dem Taxifahrer kam, ist unklar. Nach der Auseinandersetzung lief der Mann offenbar mit der Waffe in der Hand durch Misburg, bis er in der Nähe eines Einkaufsmarkts auf den 16-jährigen Radfahrer traf und ihm in den Oberschenkel schoss. Der Junge erlitt einen glatten Durchschuss. Der Täter flüchtete nach der Attacke.

Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, unter anderem wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Zunächst wurde der Täter in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe vermutet. Polizisten umstellten das Gebäude und SEK-Kräfte untersuchten eine Wohnung. Ergebnislos: Die Wohnung war leer.

Weitere Ermittlungen führten die Beamten zu einem Einfamilienhaus. Dort konnte der 24-Jährige widerstandslos festgenommen werden. Seine Waffe wurde beschlagnahmt.

Der 24-Jährige stand bei seiner Festnahme möglicherweise unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe, das Ergebnis steht noch nicht fest. Anschließend klagte der Festgenommene über gesundheitliche Probleme. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er noch am Sonntag medizinisch versorgt wurde.

„Wir wissen noch nicht, ob sich der Verdächtige und das Opfer kannten oder warum sich der Mann mit dem Taxifahrer gestritten hat“, sagte eine Polizeisprecherin. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge habe der Mann den Schuss aus einer kleinkalibrigen Waffe abgefeuert.

Quelle – Bilder: © Amadeus Sartorius / HannoverReporter.de

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.