Symbolfoto: SEK Kräfte gehen in Klinikum | Foto: © Ralf Röger
Symbolfoto: SEK Kräfte gehen in Klinikum | Foto: © Ralf Röger

Am gestrigen Abend (06.07.2012) hatte ein 74-jähriger Patient das Personal des Krankenhauses Köln-Merheim und die Polizei in Atem gehalten.
Gegen 20:40 Uhr informierte eine Krankenschwester den Notruf der Polizei und teilte mit, dass ein Patient seit mehreren Stunden im Stationsflur stehe und sich nicht vom „Fleck“ bewegen würde. Ausserdem hätte der Mann eine Hand permanent in der Tasche und hätte gegenüber der Schwester gesagt, er hätte die Hand „am Abzug“.

Da der Mann auf Ansprache des Krankenhaus-Sicherheitspersonals und eingestzten Polizeibeamten nicht reagierte, wurden Spezialeinsatzkräfte der Polizei (SEK) angefordert.
Um kurz nach Mitternacht konnten die Beamten des SEK den Mann überwältigen und festnehmen. Verletzt wurde bei dem Zugriff niemand und eine Waffe wurde bei dem 74-Jährigen nicht gefunden.
Die Beweggründe des Mannes sind derzeit noch nicht bekannt.