Symbolfoto Spezialeinheiten NRW im Einsatz | Foto: ©  Frank Bock / PRESSEBILD
Symbolfoto Spezialeinheiten NRW im Einsatz | Foto: © Frank Bock / PRESSEBILD

Münster – Zu einer Bedrohungslage kam es am heutigen Dienstag Morgen gegen 04:00 Uhr im Ortsteil Münster-Gievenbeck. Ein 61-jähriger Mann bedrohte seine 60-jährige Ehefrau mit einer vermutlich scharfen Schusswaffe. In einem günstigen Moment konnte die Frau jedoch aus der Wohnung zu Ihrer Schwester flüchten. Dort verständigte sie telefonisch die Polizei.
Umgehend wurden Polizeikräfte zur gemeinsamen Wohnung des Ehepaares entsandt. Auch wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei Münster hinzugezogen.

Die Beamten des SEK konnten in die Wohnung eindringen und den alkoholsierten 61-Jährigen schlafend in seinem Schlafzimmer widerstandslos festnehmen.
Verletzt wurde bei dem Polizeieinsatz niemand. Eine kriminaltechnische Untersuchung der Schusswaffe muss nun die Echtheit klären.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei Münster dauern an.