NRWSEK - Einsätze

SEK Einsatz in IHK Bochum | Festnahme

SEK-Beamte vor der IHK Bochum | © Karsten John
SEK-Beamte vor der IHK Bochum | © Karsten John

Gegen 13:30 Uhr hatte ein 24-jähriger Mann in einem Seminarraum vier Personen eines Prüfungsausschusses mit einer Schusswaffe bedroht. Anschließend verließ der junge Mann die Örtlichkeit.

Da die Polizei nicht ausschließen konnte, dass sich der Tatverdächtige noch im Gebäude der IHK aufhalten würde und eine Gefahr für Unbeteiligte oder sich selbst darstellen könnte, wurde das Haus durch Spezialeinsatzkräfte (SEK) abgesucht.
Der Ostring in Bochum wurde in Teilbereichen gesperrt.

[slideshow id=91]

Video und Fotos: © Karsten John – Blau-Licht-Aktuell.de

Eine Durchsuchung des Gebäudes durch die SEK-Beamten verlief negativ. Der Mann hatte das Haus zwischenzeitlich verlassen. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.
Polizeiliche Ermittlungen erbrachten schnell Hinweise, die zum Aufenthalt des Flüchtigen führten. So gelang es, gegen 17 Uhr, den Tatverdächtigen in Hattingen dingfest zu machen. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt, eine Waffe wurde bisher nicht aufgefunden. Hintergründe, die den jungen Mann zu dieser Tat bewegten, liegen derzeit noch im Dunkeln. Diesbezüglich und zur weiteren Sachverhaltsklärung dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter an.

 

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.