SEK - Einsätze

SEK Einsatz in NRW | Drogen und Waffen sichergestellt

Symbolfoto

Köln – Am gestrigen Dienstag Morgen (16.08.2011) haben Drogenfahnder 13 Wohnungen, ein Bordell und eine Bar in Köln sowie jeweils eine Wohnung in Wuppertal und Bergisch Gladbach durchsucht. An zwei Kölner Wohnungen waren Spezialeinheiten der Polizei NRW eingesetzt. Die Ermittler vollstreckten Haftbefehle gegen die drei Anführer der Bande (21 – 23 Jahre) und stellten etwa drei Kilogramm Amphetamin sowie Extasy, Waffen und Munition sicher.

Bei dem 23 Jahre alten Kopf der Bande lag eine scharfe Beretta griffbereit neben dem Bett. Ferner nahmen die Polizisten zwei Männer (21, 22) fest, bei denen Drogen gefunden wurden. Insgesamt wird der Bande vorgeworfen, etwa 50 Kilogramm Amphetamin nach Deutschland eingeführt und hier weiterverkauft zu haben.

Polizisten hatten bereits im Februar in der Wohnung eines der jetzt Festgenommenen eine Sporttasche mit 33 Kilogramm Amphetamin gefunden. Dieser Fund war einem Zufall zu verdanken – Anwohner hatten sich über starken Marihuana-Gestank und laute Musik aus der Wohnung beschwert und die Polizei gerufen.

Den Kölner Rauschgiftfahndern des Kriminalkommissariates 26 gelang es in der Folgezeit, die Strukturen der Bande offen zu legen und Anfang Juni eine Zwei-Kilogramm-Lieferung für den Raum Koblenz in Köln abzufangen. Die jetzt Festgenommenen schweigen zu den Vorwürfen. Sie werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.