SEK - Einsätze

SEK Einsatz in Oldenburg | 21-Jähriger droht mit Schwert

Symbolfoto

Oldenburg – Wie Polizeisprecher Markus Scharf der Polizeiinspektion Oldenburg mitteilt, kam es am heutigen frühen Freitag gegen 04:40 Uhr zu einer Bedrohungslage. Ein Mann teilte über den Notruf der Polizei mit, dass sich sein 21-jähriger Bekannter in Oldenburg umbringen wolle. Weder Mitarbeiter des Rettungsdienstes noch die eingesetzten Polizisten konnten sich ihm nähern.
Er bewarf die Beamten mit Steinen und Flaschen vom Balkon und bedrohte sie mit einem Schwert. Des weiteren führte er einen Dolch mit sich und bekräftigte, dass er sich selbst bzw. sich nähernde Personen umbringen wolle. Trotz der geführten Gespräche, ließ sich die Situation nicht entschärfen. Aufgrund der Gefährdungslage, welche der 21-Jährige zu diesem Zeitpunkt für sich und andere entstehen ließ, wurden polizeiliche Spezialkräfte angefordert.

Die Beamten eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) konnten den Mann in seiner Wohnung überwältigen und festnehmen, ohne das Personen zu Schaden kamen. Der Mann wurde anschließend ärztlich untersucht. Letztendlich wurde aufgrund seines psychischen Zustandes seitens des Arztes die Einweisung in eine psychiatrische Klinik veranlasst.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.