NRWSEK - Einsätze

SEK Einsatz nach Banküberfall in Coesfeld

Coesfeld (NRW) – Am Freitagmorgen (08.06.2012) betrat gegen 08:05 Uhr ein maskierter Täter unter Vorhalt einer Handfeuerwaffe die Geschäftsräume der Volksbank in Ascheberg-Herbern. Unter Vorhalt der Waffe und eines Zimmererhammers erpresste er von den vier anwesenden Bediensteten (3 Männer, eine Frau) die Herausgabe von Bargeld. Der Täter dirigierte die Bediensteten in den Tresorraum. Nachdem ihm eine bisher unbekannte Menge an Bargeld ausgehändigt wurde, schloss er die Bediensteten in den Tresorraum ein und flüchtete.
Die eingeschlossenen Bediensteten konnten sich telefonisch mit der Polizei Coesfeld in Verbindung setzen.

Da zu dem Zeitpunkt nicht klar war, ob sich der Täter noch in der Bank befindet, wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert und das Polizeipräsidium Münster übernahm kurzfristig die Führung des Einsatzes. Bei der Durchsuchung des Gebäudes durch die SEK-Beamten bestätigte sich, dass der Täter die Bank bereits verlassen hatte und flüchtig ist. Die Bediensteten konnten gefahrlos befreit werden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Er war bekleidet mit einem grauen “Viehhändlerkittel” und galoschenartigen Überziehern über den Schuhen. Er war maskiert und sprach gebrochen deutsch.
Hinweise nimmt die Polizei Münster unter Telefonnummer 0251-275 0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Video via YouTube | nrwAktuellTV

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.