[singlepic id=54 w=250 h=180 mode=web20 float=right]
Münster – Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am späten Sonntagabend ein Familiendrama im münsterischen Roxel beendet. Ein 48-jähriger Mann hatte seine 42 Jahre alte Ehefrau mit einem Messer bedroht. Der Frau gelang zwar unverletzt die Flucht. Da sich jedoch in der gemeinsamen Wohnung noch der 21 Jahre alte Sohn des Paares befand, entschloss sich die von der Frau alarmierte Polizei, ein Spezialeinsatzkommando nach Roxel zu rufen.

Gegen 22.50 Uhr wurde der 48-jährige durch Polizeikräfte der Spezialeinheiten in seiner Wohnung festgenommen. Dabei stellten sie fest, dass er stark alkoholisiert war. Gegen den Mann wurden nicht nur ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet. Er darf auch in den kommenden Tagen nicht die Wohnung des Paares betreten. Laut Polizei zog sich das gesamte Familiendrama über einen Zeitraum von mehr als drei Stunden hin.