SEK - Einsätze

UPDATE: Bedrohungslage nach versuchter Festnahme

Gegen 12.00 Uhr hatten Polizeibeamte versucht einen 22-Jährigen in seiner Wohnung festzunehmen. Dabei wurden sie plötzlich mit zwei Messern durch den Mann bedroht. Die Beamten zogen sich daraufhin zurück und forderten Verstärkung an. Das Wohnhaus wurde weiträumig abgesperrt und ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert.

Gegen 16.00 Uhr gelang es den SEK-Kräften in die Wohnung einzudringen und den jungen Mann festzunehmen.
Nach Informationen von wirSiegen.de, soll sich der junge Mann hin und wieder am Fenster seiner Wohnung gezeigt und die Polizeibeamten beschimpft haben. Bei der Polizei Siegen gilt der 22-Jährige als Intensivtäter im „Eigentumssektor“.

Der Festgenommene wurde im Anschluss der Wache zugeführt. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen ihn wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.