Symbolfoto Spezialeinheiten | Foto: Ralf Röger | dmp

Korntal-Münchingen – Bereits am vergangenen Donnerstag Morgen (07.07.2011) wurde gegen 08:00 Uhr die Postfiliale in Münchingen überfallen.
Die Tat ereignete sich, als ein 38-jähriger Beschäftigter der Poststelle den Hintereingang der Filiale aufschließen wollte und in der Tiefgarage durch einen bislang unbekannten Täter abgepasst wurde.
Dieser begab sich dann mit dem Opfer in den Filialraum, wo er mehrere Tausend Euro erbeuten konnte, wie die Polizeidirektion Ludwigsburg mitteilte. Anschließend ließ der Täter, welcher lediglich als großer Mann mit dunkler Kleidung und dunkler Base-Cap beschrieben werden konnte, den 38-Jährigen gefesselt zurück und flüchtete.

Das Opfer konnte in der Folge einen Alarm auslösen. Ein Großaufgebot der Polizei sperrte die Postfiliale weiträumig ab und forderte die Spezialeinheiten aus Baden-Württemberg an, da unklar war ob der Täter sich noch in dem Objekt befand. Die SEK – Kräfte drangen in die Räumlichkeiten der Post ein und durchsuchten alles. Der Täter befand sich jedoch nicht mehr in der Postfiliale.

Eine eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifen und einem Hubschrauber blieb erfolglos.

In diesem Zusammenhang wird eine Zeugin gesucht, die in einem silbernen Pkw kurz vor 08:00 Uhr in die Tiefgarage eingefahren war, weil sie möglicherweise sachdienliche Hinweise geben könnte. Die Kriminalpolizei Ludwigsburg ist unter der Telefonnummer 07141/189 erreichbar.