Polizei-Nachwuchs

Polizeinachwuchs | 1100 neue Polizisten in Essen vereidigt

Essen – In der Grugahalle wurden 1100 angehende Polizisten vereidigt. Unter ihnen 124 mit Migrationshintergrund, auf deren kulturelle Kompetenzen NRW setzt. Ihre Zahl steigt. Moderator Henning Baum („Der letzte Bulle“, Sat.1) hatte einige Tipps parat. Auch die Spezialeinheiten der Polizei NRW zeigten im Anschluss ihr Können.

1100 angehende Polizisten haben am Donnerstag (17.02.2011) in der Grugahalle den Eid auf die Landesverfassung abgelegt. Innenminister Ralf Jäger (SPD) kündigte in seiner Festrede an, das Land werde ab 2011 jährlich 300 Anwärter mehr einstellen, um dem Personalmangel bei der Polizei abzuhelfen. Unter den angehenden Polizisten sollen noch mehr Menschen mit Migrationshintergrund sein als bisher. Jäger: „Wir wollen den Anteil der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte bei der Polizei weiter erhöhen und werben deshalb gezielt um sie.“ Unter den nun vereidigten Anwärtern haben 124, rund elf Prozent, einen Migrationshintergrund. Nicht nur ihre Sprachkenntnisse, sondern auch ihre kulturelle Kompetenz mache diese Beamten wertvoll für die Polizei. Außerdem seien sie „Vorbilder dafür, dass jeder unabhängig von seiner Herkunft die Chance hat, erfolgreich zu sein“.

„Achtet auf euren inneren Kompass!“

Die Polizei hatte angekündigt: Feierlich, aber nicht nur ernst werde es zugehen bei der Vereidigung, die die Essener Behörde erstmals ausrichtete. Schon der Aufmarsch der Anwärter, erstmals in den neuen blauen Uniformen, begann mit einem Augenzwinkern: Landespolizeiorchester und das Mülheimer Kammerorchester spielten Klaus Doldingers Titelmelodie für den „Tatort“. Auch Moderator Henning Baum, Star der Sat.1-Serie „Der letzte Bulle“ und Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr spielten sich unterhaltsam die Bälle zu. Ganz im Ernst appellierte Baum an die angehenden Polizisten, sich auch auf Angriffe und Verletzungen vorzubereiten: „Achtet auf euren inneren Kompass!“

Einig waren sich alle Redner im Lob für das Organisationsteam um Harald Hagen, dem Leiter der Polizei-Sonderdienste. Baum: „Wenn die Olympischen Spiele irgendwann mal ins Ruhrgebiet kommen sollten, dann wissen wir jetzt, wer die richtigen Organisatoren dafür wären.“ Die „Projektgruppe Vereidigungsfeier“ hatte nicht nur das Programm in der Halle organisiert, sondern auch die „Leistungsshow“ der Polizei vor der Grugahalle mit Demonstrationen etwa der Reiterstaffel und des Spezialeinsatzkommandos.

Quelle: DerWesten | Polizei NRW | Foto & Video: YouTube nrw-aktuell.tv


Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.