Polizei-News

Schusswechsel mit der Polizei: Mann getötet

Alsfeld | Am Montagabend kam es im hessischen Alsfeld zu einem tödlichen Schusswechsel zwischen einem 54-Jährigen und der Polizei. Dabei wurde der 54-jährige Angreifer noch vor dem Eintreffen eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) tödlich verletzt. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Gießen mitteilte, hatten Anwohner eines benachbarten Wohnhauses in der Grünberger Straße gegen 22.30 Uhr die Polizei alarmiert, weil sie Schüsse hörten. Als alarmierte Polizeikräfte am Einsatzort eintrafen, versuchten sie mit dem augenscheinlich stark alkoholisierten Mann Kontakt aufzunehmen. Da der Mann offensichtlich mit einer scharfen Schusswaffe hantierte und Schüsse abgab, wurde ein Spezialeinsatzkommando angefordert. Der Bereich rund um das Wohnhaus wurde wieträumig abgesperrt.

Anzeige

Noch vor Eintreffen des SEKs verließ der 54-Jährige das Haus und eröffnete das Feuer auf die Beamten. Dabei habe er einen Streifenwagen und ein vor dem Gebäude geparktes Auto getroffen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die eingestzten Polizeikräfte erwiderten das Feuer und trafen den Mann tödlich.

Ermittler des hessischen Landeskriminalamts haben die Ermittlungen zum genauen Tathergang übernommen.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.