Anzeige

Berlin | Am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr kam es in Berlin nahe des Kurfürstendamms zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Geldtransporter vor einem Supermarkt.

Nachdem das Fahrzeug vor dem Supermarkt hielt, öffnete ein Wachmann die hintere Seitentür um das Fahrzeug zu verlassen. „Plötzlich traten mindestens zwei Personen an den Geldtransporter heran und drängten den Wachmann zurück ins Fahrzeug“, sagte Polizeisprecherin Heidi Vogt am Abend.

Bei dem Gerangel erlitt der Mann eine Platzwunde am Kopf die ambulant behandelt werden musste. Der Fahrer des Geldtransporters bemerkte die Situation und trat aufs Gaspedal. Dadurch wurden die beiden Tatverdächtigen derart überrascht, dass sie aus dem Fahrzeug ohne Beute flohen.

Nach rund 20 Metern kam der Transporter zum Stehen.

Bis in die Nacht hinein sicherte die Kriminalpolizei Spuren am Tatort. Die Fahndung nach den Unbekannten sowie weiteren Ermittlungen dauern an.