SachsenSEK - EinsätzeSEK - Einsätze

SEK Einsatz nach Amok-Verdacht an Leipziger Schule

Leipzig – Am heutigen Mittwoch (29.02.2012) gegen 15:40 Uhr kam es zur einer Alarmauslösung in der Leipziger „International School“. Daraufhin wurden zahlreiche Polizeistreifen und ein Spezialeinsatzkommando (SEK) zur Schule entsannt. Da die Lage am Nachmittag sehr unübersichtlich war, wurde zuerst von einer „Geisellage“ bzw. möglichen „Amoklage“ ausgegangen.
Laut einem Sprecher des Innenministeriums, habe die Schule den Alarm jedoch selbst ausgelöst und nicht wie zuerst angenommen durch Schüler. Die Auslösung des Alarms soll möglicherweise ein „technischer Alarm“ gewesen sein. Genaueres wird derzeit von den ermittelnden Polizeibeamten ausgewertet.

Bei der Durchsuchung der Schule, durch Spezialeinsatzkräfte der Polizei Sachsen konnten keine Feststellungen gemacht werden.
„Es gebe keine Anhaltspunkte für einen Amoklauf in der Schule“, sagte eine Polizeisprecherin. „Auch habe es keine Drohanrufe gegeben“.

In so einem Fall sehen die Notfallpläne der Schule vor, dass sich Schüler und Lehrer in den Klassenräumen einschließen. Kriseninterventionsteams informierten die Eltern und gaben die Kinder in die Obhut dieser zurück.

Video via YouTube | dapd Videos

 

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.