Symbolfoto
Symbolfoto

 

Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Polizeidirektion Esslingen mitteilen geriet ein polizeibekannter 34-Jähriger am heutigen Mittwochmittag gegen 12:00 Uhr in einer Wohnung im Ortsteil Stetten mit seinen zwei 20- und 21-jährigen Mitbewohnern in einen Streit. Hintergrund des Konflikts waren offenbar zurückliegende Erpressungsdelikte des 34-Jährigen gegenüber seinen Wohnungsmitbewohnern. Per SMS hatte der 21-Jährige daraufhin seinen Vater über die von ihm als bedrohlich empfundene Situation informiert.

Da der Verdacht bestand, der 34-Jährige könne im Besitz von Schusswaffen sein, wurde die Tatörtlichkeit von Polizeikräften weiträumig abgesperrt. Mehrere Anwohner wurden vorsorglich evakuiert.
Als der mutmaßliche Erpresser gegen 13:25 Uhr die Wohnung verließ, wurde er von Spezialeinsatzkräften festgenommen.

Schusswaffen konnten bislang nicht aufgefunden werden. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.