Karlsruhe / Biberach | Am frühen Freitagmorgen nahmen Spezialeinheiten der baden-württembergischen Polizei ein mutmaßliches Mitglied der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) fest. Wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte, wurde der 23-jährige syrische Staatsangehörige im Landkreis Biberach festgenommen.

Dem Festgenommen wird vorgeworfen, sich zunächst als Mitglied einer Kampfgruppe, die sich am syrischen Bürgerkrieg beteiligte angeschlossen zu haben. Im Frühjahr 2013 soll der 23-Jährige sich schließlich der terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) als Kämpfer angeschlossen und auf Seiten des IS an verschiedenen Kampfhandlungen in Syrien teilgenommen haben.

Nach der Festnahme durchsuchten Ermittler die Wohnung des Mannes. Der Beschuldigte wird heute dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der ihm den Haftbefehl eröffnen und über den Vollzug der Untersuchungshaft entscheiden wird.