SEK - Einsätze

Drogenhändler durch Spezialeinheiten in Erlangen festgenommen

Festnahme Symbolfoto

Erlangen/Höchstadt – Langwierige Ermittlungen der Kriminalpolizei Erlangen führten gestern (10.08.2011) im Landkreis Erlangen-Höchstadt zur Festnahme eines 47-jährigen Mannes, der des Rauschgifthandels dringend verdächtig ist.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wird der 47-Jährige durch Angaben von Zeugen belastet, seit mehreren Monaten im Besitz von größeren Mengen Amphetamin zu sein und auch mit diesen Handel zu treiben, sagte Polizeisprecherin Simone Wiesenberg vom PP Mittelfranken.
»Aufgrund dieser Verdachtsmomente erwirkte die Staatsanwaltschaft Nürnberg beim Amtsgericht Nürnberg einen Durchsuchungsbeschluss«, so Wiesenberg.

Nachdem Hinweise auf eine angeblich scharfe Waffe vorlagen, wurde nun gestern das Anwesen des Tatverdächtigen durch Ermittler der KPI Erlangen mit Unterstützung von Spezialeinheiten durchsucht.

Die Beamten fanden im Gebäude mehrere Gramm synthetische Drogen sowie ein funktionsfähiges Luftgewehr auf. Die Gegenstände wurden sofort sichergestellt und der Beschuldigte zur weiteren Sachbehandlung zur Dienststelle verbracht.

Die ihm vorgehaltenen Vorwürfe stritt der Tatverdächtige ab. Er wird wegen des Verdachts mehrerer Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz und Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.