Symbolfoto | Foto: Polizei

Diepholz – In der Nacht zum heutigen Dienstag (25.10.2011) kam es in Wagenfeld zu einem größeren Polizeieinsatz mit Beteiligung eines Spezialeinsatzkommandos (SEK), der durch eine Streitigkeit ausgelöst wurde. Gegen 23:30 Uhr meldete sich über den Notruf der Polizei eine Frau aus Steinbrink im Landkreis Nienburg und teilte mit, ihr 48-jähriger Bekannter werde bedroht und habe gegen seinen Willen in Begleitung zweier Männer ihre Wohnung verlassen müssen.
Da die Hintergründe hierfür nicht sofort geklärt werden konnten, alarmierte die Polizei Spezialkräfte und führte intensive Fahndungsmaßnahmen nach den Personen durch. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden Männer mit ihrem Bekannten in ihre Wohnung nach Wagenfeld gefahren waren.

In den frühen Morgenstunden erfolgte dann der polizeiliche Zugriff durch die SEK-Beamten.
Die beiden 42 und 47 Jahre alten Männer, wurden festgenommen. Das 48-jährige Opfer wurde unverletzt angetroffen.

Weitere Informationen, insbesondere zu den Hintergründen, können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht bekannt gegeben werden, wie Andrik Hackmann von der Polizeiinspektion Diepholz mitteilt.

 

+ + + Nachtrag zum Polizeieinsatz am 25.10.2011 in Wagenfeld + + +

Wie die Ermittlungen der Polizei nun ergaben, wurde die Auseinandersetzung zwischen den Männern schon nach kurzer Zeit beigelegt.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Verden wurden beide gestern Mittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Vorraussetzungen für die Beantragung eines Haftbefehls lagen nicht vor.
Gegen beide Männer ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung.