SEK - Einsätze

Polizeioberrat Bernd Lindenborn ist neuer Chef der Spezialeinheiten in Kassel

Polizeioberrat Bernd Lindenborn (48) Leiter der Kriminalinspektion Spezialeinheiten beim PP Nordhessen in Kassel

Kassel – Die Kriminalinspektion Spezialeinheiten (KISE) beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel hat einen neuen Leiter.
Polizeioberrat Bernd Lindenborn (48), zuletzt Leiter des Abteilungsstabes der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung in Kassel-Niederzwehren und Abwesenheitsvertreter des Abteilungsführers, erhielt am 9. Juni 2011 aus den Händen von Polizeipräsident Eckhard Sauer seine Beauftragung.

Er ist in dieser Funktion Nachfolger von Kriminaloberrat Klaus Wittich, der am 1. September 2010 die Leitung der Polizeidirektion in Bad Hersfeld übernahm.

Lindenborn kennt die Spezialeinheiten, denn er war von 2002 bis 2007 bereits Leiter der Kasseler Spezialeinsatzkommandos (SEK). Zu seinem neuen Verantwortungsbereich gehören neben dem SEK jetzt auch das Mobile Einsatzkommando (MEK) und die Verhandlungsgruppe (VG).

Zuletzt sechs Monate im Landespolizeipräsidium

Vor seiner Umsetzung auf die Leiterstelle der KISE in Kassel war Lindenborn für sechs Monate ins Landespolizeipräsidium nach Wiesbaden abgeordnet.

Der 48-Jährige, der am 1. April 1982 in die Hessische Polizei eintrat und mehrere Funktionen im mittleren und gehobenen Dienst durchlief, schloss im Sommer 2000 sein Studium für den höheren Polizeivollzugsdienst an der Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup ab.
Nach sechs Monaten Einsatz im damaligen Dezernat Polizei beim Regierungspräsidium Kassel übernahm er beim neu eingerichteten PP Nordhessen zunächst die Leitung der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste. Aus dieser Funktion wechselte er 2002 auf den Chefposten des SEK.

“Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe hier im Polizeipräsidium, zumal ich aus meiner Zeit als SEK-Leiter noch eine Vielzahl meiner neuen Mitarbeiter und auch die Strukturen der Behörde gut kenne. Auch angesichts der geplanten organisatorischen Veränderungen wird es große Herausforderungen geben, die wir mit einem sehr guten Team bewältigen werden”, sagt Lindenborn.


Polizeipräsident Eckhard Sauer ist sicher, dass der richtige Mann für die Leitung der Spezialeinheiten ausgewählt wurde:
“Herr Lindenborn ist durch seine langjährige Erfahrung in der Leitung des SEK ein Mann mit dem erforderlichen Spezialwissen, den wir auf dieser Funktion unbedingt haben wollten. Er verfügt außerdem über eine sehr ausgeprägte soziale Kompetenz, die ihm gerade auch bei der Führung hochqualifizierter Spezialeinheiten und -kräfte sicher zugute kommen wird”, erklärt Sauer.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.