SEK - Einsätze

SEK überwältigt Selbstmordgefährdeten

Berlin – Das Spezialeinsatzkommando (SEK) hat am frühen Montagmorgen in Tempelhof einen Mann mit einem Elektroimpulsgerät überwältigt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 30-Jährige gedroht, sich umzubringen. Mit einem Küchenmesser am Hals hatten Rettungskräfte und Polizeibeamte den Mann am Fenster seiner Wohnung in der Schaffhausener Straße vorgefunden. Weder sie noch eine Notfallseelsorgerin konnten ihn jedoch von seinen Absichten abbringen. Das SEK überwältigte den 30-Jährigen schließlich in seiner Wohnung mit Hilfe eines sogenannten Tasers und verletzte ihn damit leicht. Er wurde stationär in eine Klinik aufgenommen.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.