SEK - Einsätze

Spezialeinsatzkommando (SEK) Sachsen verhaftet Verdächtigen

[singlepic id=52 w=250 h=180 mode=web20 float=right]

Dresden – Im Zuge der Ermittlungen wegen des gewaltsamen Todes eines 27-jährigen führte die Dresdner Polizei gestern Morgen (21.12.2010) einen Polizeieinsatz durch.
Gemeinsam mit Beamten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) des Landeskriminalamtes Sachsen hatten Ermittler der Dresdner Mordkommission einen jungen Mann in Pieschen vorläufig festgenommen.
Im Verlaufe der anschließenden Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den Dresdner jedoch nicht. Der Festgenommene befindet sich zwischenzeitlich wieder auf freien Fuß.

Die Dresdner Polizei ermittelte wegen drei Tötungsdelikten.
Am Vormittag des 30. September 2010 war ein 52-Jähriger tot in seiner Wohnung festgestellt worden. Am 11. November erlag ein 26-Jähriger seinen schweren Stichverletzungen. Gegen mehrere Tatverdächtige wurde ermittelt. Am 11. Dezember war schließlich ein 27-Jähriger Opfer eines weiteren Tötungsdeliktes geworden.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern weiter an.

Quelle: Polizei Dresden

Foto: Dominik Brüggemann | dnn-online

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.