Polizei Kurios

Senior macht Probefahrt mit Elektromobil auf Schnellstraße

Harburg | Am Samstagmittag gegen 13 Uhr meldeten besorgte Verkehrsteilnehmer einen älteren Herren, der mit einem elektrisch betriebenen, sogenannten „Seniorenmobil“ auf der Schnellstraße L 213 in Richtung Harburg fuhr. Die meldenden Verkehrsteilnehmer sorgten sich sehr um das Wohl des Mannes, da dieser mit etwa 5 km/h auf der Fahrbahn der Kraftfahrstraße unterwegs war.

Anzeige

Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte der Mann angetroffen werden. Gegenüber den Polizisten gab der Senior an, das Fahrzeug erst seit dem Vortag zu besitzen. Nun habe er eine Probefahrt machen wollen und sich wohl verfahren.

Eine Polizistin begleitete den Mann und sein „Seniorenmobil“ kurzerhand zu Fuß bis zum nächsten Gehweg, während der Kollege die beiden mit dem Streifenwagen absicherte. Nach einem Bürgergespräch wurde der Einsatz, die „Polizei als Freund und Helfer“ beendet.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.