Polizei-News

23-jähriger flüchtet nach Festnahme – Polizeibeamter schwer verletzt

Recklinghausen | Am Mittwochnachmittag erstattete eine 18-Jährige bei der Polizei eine Anzeige wegen Bedrohung und Nachstellung gegen einen 23-Jährigen aus Marl. Wenige Stunden später gegen 19 Uhr bedrohte der 23-Jährige die junge Frau am Marler Stern erneut.

Alarmierte Polizeibeamte konnten den 23-Jährigen stellen und wollten ihn zur weiteren Sachverhaltsabklärung mit zur Polizeiwache nehmen. Der Mann widersetzte sich jedoch der polizeilichen Maßnahme und schlug um sich. Während der Festnahmehandlung tauchte plötzlich ein 23-jähriger Verwandter des Mannes auf und bedrängte die Beamten. Nach Angaben der Polizei gelang es dem Festgenommenen sich zu befreien und in das Auto seines Verwandten zu springen, um zu flüchten.

Anzeige

Bei dem Versuch, den Flüchtenden an der Wegfahrt zu hindern, stürzte ein 25-jähriger Polizeibeamter und verletzte sich dabei schwer. Dem 23-Jährigen gelang die Flucht mit dem Pkw, sein Helfer konnte noch vor Ort festgenommen werden.

Die Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Erfolg, teilte Michael Franz vom Polizeipräsidium Recklinghausen mit. Der verletzte Beamte wurde vor Ort ärztlich versorgt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Kollege wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.

Erst vor gut vier Wochen wurden zwei Polizeibeamte bei Oegeln in Brandenburg von einem flüchtenden 24-Jährigen mit einem Auto überfahren und tödlich verletzt. Beide Polizeibeamte hinterlassen die Ehefrauen und jeweils drei Kinder.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.